Der Standort

Der Windpark Rhede wurde auf der Gemarkung der Gemeinde Rhede im nordwestlichen Emsland errichtet. Am westlichen Rand des Windparkgeländes verläuft die deutsch-niederländische Grenze. Östlich, in zwei Kilometer Entfernung, verläuft die Bundesautobahn A31. Der Standort liegt ca. 60km von der Nordseeküste entfernt. Das Windparkgelände wird landwirtschaftlich genutzt und überwiegend auf einem Niveau von ca. 2,5m über NN. Das weitere Umfeld wird ebenfalls landwirtschaftlich genutzt und weist nur wenige Baumreihen und Waldstücke auf.

Jenseits der niederländischen Grenze ist das Gelände noch freier. Die nächst größere Stadt ist das 12km entfernte Papenburg östlich des Parks. Die Windenergieanlagen wurden innerhalb einer Sonderbaufläche „Windenergie“ errichtet. Das Windparkgelände umfasst eine Fläche von rund 350ha.

Im Windpark sind insgesamt 18 Windenergieanlagen installiert, die zusammen eine Nennleistung von 32,95 MW besitzen und deren prognostizierte Leistung bei 70 Mio. kWh pro Jahr liegt. Damit versorgt der Windpark Rhede bis zu 20.000 Haushalte im Jahr mit nachhaltiger Energie. 

17 der Windenergieanlagen sind vom Typ ENERCON E-66/18.70 und besitzen jeweils eine Nennleistung von 1,8 MW besitzen eine Nabenhöhe von 98 Metern und einen Rotordurchmesser von 70 Metern. Die neuste Windenergieanlage, wurde 2015 erfolgreich geplant und umgesetzt. Sie ist seit dem 22.01.2016 in Betrieb und vom Typ ENERCON E92, mit einer Nennleistung von 2,35 MW. Sie besitzt eine Nabenhöhe von etwa 138 Metern und einen Rotorendurchmesser von 92 Metern. Alle Anlagen werden im Rahmen des EPK-Vertrages (Vollwartungsvertrag) gewartet und gepflegt.

WP Rhede